Mehrfamilienhaus Feldstraße Wedel

Neubau eines Wohngebäudes mit 45 Wohneinheiten

new apartment building with 45 units

Im Zuge der Nachverdichtung eines nördlich der Feldstraße in Wedel liegenden Grundstücks ist ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 45 Wohneinheiten entstanden.

Es handelt sich um einen vier- bis fünfgeschossigen Massivbau. Der über 2 Treppenhauskerne mit Aufzug und außenliegenden Laubengängen erschlossen wird. Da das Gelände ist in Nord-Südrichtung geneigt ist, wurden die Geschosse im südlichen Teil um eine halbe Geschosshöhe versetzt angeordnet. Die Gesamtlänge beträgt ca. 90 m bei einer Breite von ca. 12 m. Nord- und Südteil des Gebäudes sind im Grundriss gegenüber dem Mittelteil geknickt. Das Gebäude ist nicht unterkellert. Die haustechnische Erschließung erfolgt über einen begehbaren Medienkanal unter der Bodenplatte.

In Anlehnung an die äußere Erscheinung der Nachbarbebauung wurde eine Putzfassade ausgeführt, das Staffelgeschoss, in dem die Abstellräume der Mieter sowie Technikräume untergebracht sind, wurde hiervon mit einer vorgehängten Plattenfassade abgesetzt.

Ein Teil der Außenwände wurden als Elementwände mit Ortbetonergänzung in Sichtbetonqualität konzipiert. Balkone und Laubengänge sind vom übrigen Gebäude mittels Isokörben thermisch getrennt.

Das Gebäude ist mit einer zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet und wird über ein auf dem Gelände befindliches Heizwerk mit Nahwärme versorgt, wobei die Grundlast durch die solarthermische Anlage abgedeckt wird.

Für das Gebäude wurde eine soziale Wohnraumförderung nach dem „Effizienzhaus SH-Standard“ in Anspruch genommen. Der Gebäudestandard „Effizienzhaus SH-Standard“ beschreibt einen gegenüber den Anforderungen der EnEV verbesserten energetischen Standard mit deutlich gedrosseltem Energieverbrauch.